KA_Logo1 Hauptlogo 2021-4-trans-140

Schriftzug-600
für Großenkneten
nachhaltig + sozial + unabhängig


 

 

Ahlhorn ohne Schießlärm!

Bereits seit vielen Jahren bemühen sich die Kreisjägerschaften Cloppenburg und Vechta um die Errichtung eines Jagdlichen Ausbildungszentrum auf dem Gelände der ehemaligen Standortschießanlage südwestlich von Ahlhorn. Und fast ebenso lange gibt es die Bürgerinitiative „Ahlhorn ohne Schießlärm“, die dieses Vorhaben aus Sorge vor den zu erwartenden Umweltbelastungen verhindern will. Die KA teilt diese Bedenken.

Doch obwohl die Jägerschaften zwischenzeitlich sowohl eine Baugenehmigung für die Anlage, als auch eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung für den dortigen Schießbetrieb erhalten hatten, gab es bislang keine Bautätigkeit. Inzwischen ist die im Jahr 2015 erteilte Betriebsgenehmigung wegen Fristablauf erloschen und muss neu beantragt werden, doch die Investoren wollen jetzt offensichtlich einen neuen Anlauf starten, um ihr Projekt noch zu realisieren.

Im Sommer gab es bereits diesbezügliche Gespräche im Rathaus und auch einen Infoabend der Jägerschaften mit dem Ahlhorner Bürgerverein. Da Thema ist also durchaus noch aktuell.

Axel Janßen
Sept. 2020

 

Siehe hierzu den Antrag der KA:

Einvernehmen Jagdliches Ausbildungszentrum Ahlhorner Heide (‘Schießstand’)
September 2020
(Antrag als pdf-Datei)